Verpflichtungserklärung

Sie möchten eine ausländische Person aus einem visumspflichtigen Land für höchstens 3 Monate als Tourist/in in die Schweiz einladen.

Personen aus visumspflichtigen Ländern reichen als erstes ein Visumsgesuch (Einladungsschreiben) bei der für ihren Wohnort zuständigen schweizerischen Auslandvertretung ein. Nach Prüfung des persönlichen Visumgesuchs des Antragstellers oder der Antragstellerin entscheidet die schweizerische Auslandvertretung, ob die antragsstellende Person vorerst eine Verpflichtungserklärung beizubringen hat. Sofern die schweizerische Auslandvertretung eine Verpflichtungserklärung verlangt, wird dem ausländischen Antragsteller bzw. der ausländischen Antragstellerin das Formular "Verpflichtungserklärung" ausgehändigt. Die antragsstellende Person ergänzt die Verpflichtungserklärung und leitet diese an den/die Garant/in in der Schweiz weiter. Sie als Gastgeber bzw. Gastgeberin (Garant bzw. Garantin) vervollständigen das Formular mit Ihren Angaben und verpflichten sich mit der Unterzeichnung des Dokumentes zur Übernahme der Garantiesumme von Fr. 30'000.--. Für die Solvenzprüfung müssen Sie persönlich mit folgenden Unterlagen am Schalter der Einwohnerkontrolle vorsprechen:

  • Verpflichtungserklärung
  • Identitätsnachweis (Pass, Identitätskarte, Ausländerausweis)
  • Aktueller Betreibungsregisterauszug über die letzten 2 Jahre (nicht älter als 1 Monat)
  • Vermögensnachweis über mind. Fr. 30'000.-- oder Lohnabrechnungen der letzten 3 Monate
  • Nachweis einer abgeschlossenen Reiseversicherung (einschliesslich Unfall, Krankheit und Rückreise) für den ganzen Schengenraum mit einer Mindestdeckungssumme über Fr. 50'000.-- pro Person
  • Fr. 60.-- pro Verpflichtungserklärung

Es liegt im Bedarfsfall im Ermessen der Einwohnerkontrolle weitere Abklärungen bei Steueramt, Betreibungsamt und weiteren Ämtern vorzunehmen.

Die Garantie leistende Person muss persönlich am Schalter der Einwohnerkontrolle vorbeikommen, Stellvertretungen durch Ehepartner sind allerdings möglich, wenn von beiden Personen ein amtlicher Ausweis vorliegt.

Die Übermittlung an die schweizerische Auslandvertretung dauert je nach Land ca. 20 Arbeitstage, danach können die ausländischen Gäste auf der Vertretung nachfragen, ob das Visum erteilt wird.